Die Kraft des Netzwerks für Business-Frauen

Was macht die selbstständige Frau, wenn sie der Gründungsphase längst entwachsen ist und dennoch mit ihren offenen Fragen Rat sucht? Was tut die karriereambitionierte Angestellte, wenn sie sich in Strukturen wiederfindet, die ihr scheinbar den Aufstieg verhindern?


Eines haben viele Business-Frauen gemeinsam: Sie nehmen Fehlentwicklungen oftmals als gegeben hin und versuchen ausdauernd, ihre Probleme alleine zu lösen. Dadurch verzögert sich nicht selten ihre berufliche und persönliche Entwicklung, während (männliche) Konkurrenten an ihnen vorbeiziehen.

Miriam Engel und Dr. Martina Henn-Sax widmen ihr Buch BusinessWomen Empowerment – Erfolgsfrauen nutzen ihr Netzwerk Unternehmerinnen, die sich ihren Herausforderungen nicht mehr länger allein stellen wollen, sondern den Mehrwert eines Vertrauensnetzwerks erkennen und für sich entwickeln wollen. Auch Frauen, die ihre Business-Entwicklung beschleunigen möchten, werden von den Portraits und Interviews von mehr als 30 Unternehmerinnen und Netzwerkerinnen profitieren.

Ein spannendes und weiterhin aktuelles Thema – neugierig hat die Redaktion von HRM.de Miriam Engel ein paar Fragen gestellt.


Bildrechte: Elizabeth Villalta
Previous

Göttingerinnen veröffentlichen Buch über Netzwerkstrategien für BusinessFrauen

Was macht die selbstständige Frau, wenn sie der Gründungsphase längst entwachsen ist und dennoch mit ihren offenen Fragen Rat sucht? Was tut die karri...
mehr erfahren
Next

Interview im t3n Printmagazin

Am 22. November 2021 kommt das neue Printmagazin t3n in den Handel, für das ich zur loyalen Führungskultur und den einzigartigen Zertifikatslehrgang i...
mehr erfahren