Wie schaffen Führungskräfte eine angenehme Teamatmosphäre?

Neda Mohagheghi ist Trainerin und systemische Beraterin für die Themen Führung, Persönlichkeit und Kommunikation. Sie begleitet Führungskräfte dabei, sich selbst weiterzuentwickeln und unterstützt sie darin, das Potenzial ihrer Mitarbeitenden zu entdecken und zu entfalten. Eines ihrer Tools hierbei ist das Planspiel „Führung im Alltag“ der Schirrmacher Group, das in ihren Trainings zum Einsatz kommt.

Alle reden von Unternehmenskultur. Doch wie kann eine Führungskraft Teamwork positiv beeinflussen?



 

Wenn ich als Führungskraft mein Team kenne und bei den einzelnen Mitarbeitenden darum weiß, was die Stärken und Motive sind, kann ich bereits durch die entsprechende Vergabe von Aufgaben einen Einfluss auf die Teamwork nehmen. Außerdem ist natürlich der Rahmen relevant, den ich als Führungskraft gestalte: Sind die Arbeitsbedingungen so, dass das Team alles hat, was es braucht? Gibt es eine Kommunikationskultur, die allen bekannt ist und die ich vorlebe?

Indem ich als Führungskraft Offenheit, Ehrlichkeit, Wertschätzung und Transparenz lebe und meinem Team zeige, dass ich ihm vertraue, kann ich die Zusammenarbeit positiv beeinflussen.


 

 

Auf welche Eigenschaften sollten Führungskräfte achten, um die Teamkultur und damit die Produktivität gesund zu erhalten?

 

Offenheit und Neugierde spielen hier eine große Rolle. Insbesondere, wenn es vielleicht nicht so läuft wie gewünscht, sollte ich mich als Führungskraft für die Ursachen interessieren. Also Neugierde zeigen „Welchen guten Grund gibt es dafür?“ und offen sein für verschiedene Lösungswege. 


Mit welchen Schritten können Personalverantwortliche beginnen, die jetzt etwas ändern wollen?

 

Zeigen Sie Interesse an Ihren Mitarbeitenden. Wer braucht was, um gut im Team arbeiten zu können? Wer übernimmt gern Verantwortung, wer braucht jemanden, der Aufgaben verteilt? Beziehen Sie Ihr Team mit ein und lassen Sie es die Teamkultur mitgestalten – denn letztenendes wissen die Teammitglieder am besten, was gut für sie funktioniert.


Wie kann die Mitarbeiterkommunikation begünstigend für eine positive Unternehmenskultur wirken?

 

Wenn ich als Führungskraft in meiner Mitarbeiterkommunikation Werte wie Ehrlichkeit, Transparenz, Offenheit und Wertschätzung vorlebe, wirkt sich dies positiv auf die Unternehmenskultur aus. Wenn ich beispielsweise durch meine Kommunikation von Fehlern und den Umgang damit deutlich mache, dass Versuche und Irrtümer bei uns im Unternehmen erlaubt sind und dazu beitragen, Neues zu lernen, wirkt sich dies auch auf die Haltung der Mitarbeitenden und somit auf die Unternehmenskultur aus.

 

Wer als Führungskraft mehr Menschlichkeit in sein Unternehmen bringen möchte, ist im Zertifikatslehrgang zur loyalen Führungskraft bestens aufgehoben. Hier unterstützt unser Trainerteam die Teilnehmenden ganz handlungsorientiert dabei, ihren eigenen Führungsstil aus der loyalen Perspektive zu entwickeln. 

Alles eine Frage der Loyalität?
Previous

Alles eine Frage der Loyalität?

Leave review
Wenn sich Führungskräfte in ihrer Haut nicht mehr ...
mehr erfahren
Interview im Rednerpodcast
Next

Interview im Rednerpodcast

Leave review
Im Rednerpodcast spricht Miriam Engel mit Stefan B...
mehr erfahren